Ausbildung

  • Die Technische Universität Klausenburg, Fakultät für Bauingenieurwesen – 2006
    • Das Thema meiner Diplomarbeit lautete: Die Restaurierung und strukturelle Konsolidierung des Schlosses Mikó in Olteni/ Kreis Covasna, Rumänien
  • Die Babeş-Bolyai Universität Klausenburg, Fachausbildung in Baudenkmalpflege – 2008
    • Das Thema meiner Diplomarbeit lautete: Die Restaurierung und strukturelle Konsolidierung der unitarischen Kirche in Sâncrai/ Kreis Covasna, Rumänien
  • Experte für die Konsolidierung/ Restaurierung historischer Strukturen (Zertifikat Nr. 569 S/2016), das Ministerium für Kultur und Kulte

Berufliche Tätigkeit

  • Mitglied des Ungarischen Nationalkomitees von ICOMOS
  • Mitglied der AICPS – Verein rumänischer Architekten und Bauingenieure

Referenzen

  • Sommerprogramm für Aufmaß von Landhäusern in Komitat Trei Scaune – 2005-2008 Kampagne (Gruppenleiter)
  • Ich habe als Bauingenieur an mehreren Projekten, an der Restaurierung und Instandsetzung von siebenbürgischen (evangelischen, römisch-katholischen, reformierten und unitarischen) Kirchen, Schlössern, Landhäusern und Wohnhäusern, sowie an der Planung neuer Wohnhäuser teilgenommen.

An dem 1. Oktober 2006 habe ich die Aufnahmeprüfung für das Doktorandenstudium an der Technischen Universität Klausenburg, Fakultät für Bauingenieurwesen erfolgreich bestanden, das von mir gewählte Thema lautete: “Das Aufmaß der durch Erdbeben verursachten Schäden an den mittelalterlichen Kirchen im Szeklerland und die denkmalpflegerischen Prinzipien betreffs ihrer strukturellen Konsolidierung”.

Im März 2009 habe ich an dem von der Industrie- und Handelskammer Kronstadt zusammen mit der Technischen Universität Bukarest organisierten Kurs „Energieaudit für bestehende Gebäude“ teilgenommen.